13
Jan
2011

WORK IN PROGRESS -> WORK IN PROCESS

Hallo liebe Kunstfreunde!

Zuerst einmal möchte ich mich noch für die zahlreichen positiven RESONANZEN (via Telefon, E-Mail, SMS, Facebook und natürlich besonders über die auf dem persönlichem Wege empfangenen) der letzten Woche bezüglich unseres LABORS bedanken.

0046

Diese dienen uns auch als QUALITÄTS- und PROZESSKONTROLLE für die nächsten RELEVANTEN SCHRITTE unserer FORSCHUNG.

REAKTIONEN der AUSSTELLUNGSBESUCHER als TEILNEHMER (außerhalb des Reagenzglases) nehmen sozusagen Einfluss auf die WEITERENTWICKLUNG der von ZENIT&NADIR dann entwickelten FOLGE-PERFORMANCE und schließlich auch auf die Richtung des GESAMTPROJEKTES.

Diese NEUEN ERKENNTNISSE werden durch FEINABSTIMMUNG DER LABORANTEN UNTEREINANDER und die SUBTILE UMSETZUNG in ORGANISCHER WEISE in die NÄCHSTE PERFORMANCE von ZENIT&NADIR einfließen, die wieder einen EINZIGARTIGEN ERLEBNISKOSMOS ERSCHAFFEN werden:

Kommen Sie auf jeden Fall zur FINISSAGE am 21. Jabuar ab 16:00 Uhr und lassen Sie sich dort von den ERGEBNISSEN inspirieren!

0054
0059

Anders, als in oftmals beliebigen ästhetischen EXPERIMENTEN bezüglich utopisch formulierter Wünsche, sollen durch unser LOBORATORIUM sowohl ANREGUNGEN für rein INDIVIDUELLE PERSPEKTIVEN als auch für ZUKUNFTSFÄHIGE und als RELEVANT ERACHTETE VISIONEN wie z.B. die IDEE des BEDINGUNGSLOSEN GRUNDEINKOMMENS als KULTURIMPULS hervortreten.

Deshalb kann der AUSSTELLUNGSBESUCHER sich auch selbst auf unserem FORSCHERTISCH durch VIELFÄLTIGE ASPEKTE, wie die BEWEGUNG des OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE oder die Arbeit von JOSEPH BEUYS an der SOZIALEN PLASTIK INSPIRIEREN LASSEN, sowie den ENTWICKLUNGSPROZESS der AUSSTELLUNG in der DOKUMENTATIONSKOJE verfolgen und durch ANBRINGUNG SEINES EIGENEN ANLIEGENS SELBST PARTIZIPIEREN:

Also wichtige Zeitungsausschnitte, Slogans, Fotos,...gerne mitbringen!

0041
0043

Viele ERSTAUNLICHE UND INSPIRIERENDE Antworten zu FUNDAMENTALEN THEMEN erhielten wir bereits unter den 800 BEANTWORTETEN FRAGEN der AUSSTELLUNGSBESUCHER innerhalb unseres INTERAKTIVEN SPIELS seit der VERNISSAGE am 7. Januar 2011.

Mit dem Anspruch der LABORANTEN auf einen ANALYSIERENDEN und OFFENEN BLICK zu diesem für alle HERAUSFORDERNDEN THEMA werden MOMENTAN DISKURSIV die NOTWENDIGEN FRAGEN UND ASPEKTE für den WORKSHOP am Samstag, den 15. Januar 2011 ab 19:00 Uhr ENTWICKELT:

Kommen Sie vorbei und nehmen Sie Platz an der FORSCHENDEN TAFELRUNDE in entspannter ATMOSPHÄRE!

0032

Die sich bis dahin HERAUSKRISTALLISIERTEN FRAGEN für den WORKSHOP werden umgehend hier veröffentlicht.

Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis dahin!

Marcus Kettel
logo

humane visionen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

15.01.11 WORKSHOP at...
Liebe forschungswillige Künstler & Kunstfreunde! Am...
lab_kmn - 23. Jan, 15:31
21.01.11 FINISSAGE from...
Liebe Kunstfreunde! Nachdem wir eine Menge weiterer...
lab_kmn - 23. Jan, 15:24
FORSCHUNGSERGEBNISSE:...
Liebe Kunstfreunde, liebe Forschungs- und Finissagenteilnehmer! Wir ...
lab_kmn - 23. Jan, 00:45
Ausstellung im Kunstbezirk
LABORATORIUM "humane visionen" von Marcus Kettel,...
lab_kmn - 14. Jan, 12:01
VERNISSAGE
Herzlichen Dank an die zahlreichen Besucher und Teilnehmer...
lab_kmn - 14. Jan, 11:56

Links

Suche

 

Status

Online seit 2703 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Jan, 15:34

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren